A mix between dokumentation and art

Bignasco als Standort

Bignasco war eine positive Überraschung. Die Busanbindungen sind exzellent und die urchigen Täler eine echte Besonderheit. Wir verbrachten dort acht Tage.
Die Tage waren fast zu wenige. Es gibt dort viele sehenswerte Wanderwege.
Für Menschen, die glauben, alles gesehen zu haben. Wer weiss, was Splüis sind?

Die Villa Rosa in Bignasco kann ich nur weiterempfehlen. Die Vermieterin macht sich wirklich Gedanken darüber, was sinnvoll ist und den Mietern das Leben erleichtert. Und es ist keine fünf Minuten von der Bushaltestelle entfernt. Die 2,5 Zimmer sind zwar eher klein, aber für zwei Personen reicht es locker. Das Leben spielte sich ohnehin eher auf der kleinen Terrasse ab, die Platz für zwei bietet.

Im nahen Cevio, ca 30 Minuten zu Fuss, ist ein Coop. Selbstverständlich fährt auch ein Bus dort hin. Und, wieder ein Alleinstellungsmerkmal, das Ristorante della Posta. An der Piazza sitzen, die Menschen anschauen und Prosecco aus gekühlten Gläsern trinken. Ganz grosses Kino.

 


Ungefähr fünf Minuten entfernt sind Wasserfall und Freibad. Genial.

Sechs Wanderungen im Überblick - Schwerpunkt Madonna di Monte

Vollbildanzeige