A mix between dokumentation and art

Die Gelbe Wand in Füssen

Begehung: 14.07.2010
Gebiet: Allgäu, Füssen
Anfahrt: Per PKW zum Parkplatz Schwangau
Ausgangspunkt: Parkplatz Schwangau 830m
Gehzeiten: Vom Parkplatz zum Einstieg ca 60 Min
Kletterzeiten: Gesamtaufstieg ab Parkplatz 2h 15Min
Abstieg 1h 20Min
Anforderung: KS1-0 (leichter Klettersteig)
                nicht alpin
Höhen: Höhe des Klettersteigs ca 250 m
Start 830m Ziel 1700m 
Länge des Steigs incl Zustieg ca 4 Km
Geotagger oben ausgeschaltet, daher keine Gesamtlänge.
Verhältnisse: Keine Armkraft notwendig. 
Nie wirklich technisch schwierig.
ACHTUNG Steinschlag

Unsere Frühjahrsangebote 2016

Ob es sich bei der gelben Wand um einen Klettersteig oder einen gesicherten Wanderweg handelt, darüber lässt sich streiten. Im 10 Jahre alten Outdoor-Führers, den wir an der Tourist-Information in Füssen erstanden, steht die gelbe Wand jedenfalls als Klettersteig. An der T-Info wusste allerdings niemand etwas Näheres. Auch gezielte Fragen zu anderen Bergwegen konnten sie nicht wirklich beantworten. Das Personal scheint voll auf Standard Touristen geeicht zu sein. Vorsicht! Es soll dort tatsächlich schon einmal jemand abgestürzt sein, also ist es besser die Wand nicht zu unterschätzen, auch wenn ich sie eher als gesicherten Wanderweg einstufe.

ACHTUNG!
Als ich am Fotografieren war, hörte ich einen Stein, presste mich instinktiv an die Wand und sah ihn an mir vorbeifliegen.
Also schön vorsichtig sein. Da der Steig im Juli gerade restauriert, vielleicht auch erweitert wurde, wird sich dort jedenfalls noch einiges ändern. Landschaftlich gesehen ist jedenfalls eine feine Tour, und da die Tourist-Information so uninformiert war, hatten wir an der gelben Wand unsere Ruhe. Zum Einlaufen ist der Steig, bzw Weg jedenfalls sehr gut geeignet. Es dauert nicht so lange, bietet schöne Ausblicke und die Beiz am Gipfel des Tegelbergs hat feines dunkles König-Ludwig Bier.